SV Barkas Abt. Fussball

A-Jugend Spielunion Mittelsachsen/ Chemnitz, 12. Spieltag, 24.03.2018

A-Jugend Spielunion Mittelsachsen/ Chemnitz, 12. Spieltag, 24.03.2018
Vfb Saxonia Halsbrücke – SV Barkas Frankenberg 1:2 (0:1)

Zum ersten Punktspiel nach der Winterpause ging es zu den Sportfreunden nach Halsbrücke. Trotz einiger Langzeitverletzten bzw. nicht zur Verfügung stehender Spieler wurde durch das Trainerteam das Ziel 3 Punkte ausgegeben. Dieses wurde zwar erreicht, aber das Team sündigte zum einen in der Chancenverwertung und zum anderen in einer inkonsequenten Defensivarbeit. Den Gastgebern, welche schon nach 20 Minuten nur noch zu zehnt spielte, muss man indes ein Lob für deren kämpferische Einstellung zollen.
In den ersten 20 Minuten hatte Barkas klare spielerische Vorteile, jedoch blieben hundertprozentige Chancen noch aus. Nach dem Halsbrücke einen Spieler durch eine Verletzung (ohne gegnerische Einwirkung) verlor war jedoch ein Bruch im Spiel der Barkaself festzustellen. Der Spielaufbau war eintönig und leicht durchschaubar und es wurden die Bälle oft sehr fahrlässig dem Gegner überlassen. Dieser hatte bei zwei Kontern im eins gegen eins die Möglichkeit in Führung zu gehen, nutzte diese Großchancen jedoch nicht. In der 44. Spielminute nutzte dann Sina endlich einmal den Platz auf der linken Seite und passte zu dem im Strafraum mit dem Rücken zum Tor stehenden Mohsen. Diese zog aus der Drehung flach ab und der Ball landete am rechten Innenpfosten und dann im Tor. Mit der 0:1 Führung ging es auch in die Pause. In Halbzeit zwei erspielte sich Barkas endlich weitere Großchancen, jedoch wurden diese teilweise kläglich vergeben. Erst in der 75. Minute erlöste ein Sonntagsschuss am Samstag aus über 30 Meter Entfernung durch Julian das Trainertrio.
Wer nun dachte das Spiel sei gelaufen irrte sich jedoch. Barkas nun noch sorgloser in der
Defensivarbeit verlor leichtsinnig Bälle und in der 79. Minute stand es plötzlich nur noch 1:2. Dann mobilisierten die Gastgeber noch einmal alle Kräfte und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Fast wäre dies in den Schlusssekunden der 93. Minute auch gelungen, als nach einem weiten Abstoß kein Barkasspieler wirklich so richtig zum Ball ging, jedoch ein Stürmer von Halsbrücke sich den Ball schnappte und halbrechts allein auf das Tor zuging und flach auf das Tor abzog. Doch Tommy konnte den Ball im zweiten zufassen halten. Danach pfiff der das Spiel gut leitende Schiedsrichter Kevin Budach vom SV Mulda ab.
SV Barkas spielte mit: Tommy Eifert, Erik Ungefug (55. Erik Militzer), Eduart Pnishi, Dominik Lindner, Steven Knerr (32. Raphael Lasch), Beni Uhlemann, Mohsen Amini, Moritz Wickleder, Jan Bulgrin, Julian Langer, Alex Helzig (29. Ali Sina Zafari, 60. Huy Hong Pham Dinh) 0:1 (44. Minute Mohsen Amini) 0:2 (75. Minute Julian Langer) 1:2 (79. Minute Lennard Schindler)