SV Barkas Abt. Fussball

D-Junioren: Auswärtsdreier beim Derby in Freiberg

 

Am Samstag waren wir am 10. Spieltag in der Landesklasse beim Tabellenvierten in Freiberg zum Mittelsachsenderby zu Gast. Bei echtem englischem Schietwetter wollten wir nicht „abgewaschen“ werden, sondern wieder was Zählbares mitnehmen.

In der Halbzeit 1 spielte jedoch eigentlich nur Freiberg und wir wurden vom Gegner mal richtig „nass“ gemacht. Nichts klappte bei uns; ein Rückfall in längst vergangene Zeiten gegen allerdings auch starke Freiberger. So konnten wir zwei magere Chancen von Tom bei fünf bis sechs Hochkarätern der Freiberger notieren und wir waren froh mit einem 0:0 zum Pausentee zu dürfen.

Wir nutzten die Halbzeit, die Fehlerketten der ersten Halbzeit zu analysieren und stellten taktisch um.

In Halbzeit 2 kamen wir nun anders ganz aus der Kabine. Die ersten Bälle wurden direkt gewonnen und nach feiner Kombination über Avdi und Hannes hatte Eddy in Minute 31 frei vor dem Tor die erste 100%ige; wobei er den Ball leider über das Tor schlenzte. Unser Kapitän Tom gewann nun im defensiven zentralen Mittelfeld nahezu jeden Zweikampf und verteilte klug die Bälle auf die Außen. So setzten wir Freiberg endlich ordentlich unter Druck und produzierten so Fehler des Gegners im Spielaufbau. Nach 36 Minuten gewannen wir auf der Seite von Eddy eben genauso den Ball, spielten schnell auf unseren Stürmer Avdi und dieser netzte aus ca. 15m bilderbuchmäßig im rechten Eck unhaltbar für die Torhüterin des BSC Freiberg zum 1:0 für uns ein. Freiberg war nun angeknockt; doch wir nutzten uns Überlegenheit leider trotz guter Chancen bis zur 45. Minute nicht zur Vorentscheidung. In der Schlussviertelstunde warf Freiberg nochmals alles nach vorn und kam auch noch zu einigen guten Chancen; doch unsere starke Abwehr – unter Mithilfe der Mittelfeldspieler – und ein überragender Felix verteidigten die Null mit Glück und Geschick bis zum Schluss. Als kleines Manko bleibt hier noch zu verzeichnen, dass wir wieder die Konter in der Schlussphase nicht sauber zu Ende spielten.

So feierten wir am Ende gegen richtig gute Freiberger nicht unverdient den denkbar knappen Derbysieg – weil wir eben vorn das Tor treffen und hinten nichts reinlassen – im strömenden Regen und nahmen neben ganz viel Wasser in den Klamotten drei ganz dicke Punkte mit nach Frankenberg.

Avdi drücken wir zudem bei der noch laufenden Abstimmung zum Spieler des Monats fest die Daumen, denn mit dem Tor heute hat er wieder gezeigt, warum er dort nominiert wurde.

Mit nunmehr 19 Punkten haben wir uns als Neuling einen Spieltag vor Ende der Halbserie in der oberen Tabellenhälfte der Landesklasse festgesetzt. Nun gilt es nächsten Samstag, 10.30 Uhr, beim Heimspiel gegen den Dresdner SC vor hoffentlich vielen Zuschauern 60 gute Spielminuten zu zeigen und die Punkte dann hoffentlich wieder im Hammertal zu behalten.

Es spielten: Felix, Erik, Nils, Hannes, Tyler, Sören, Eddy, Avdi (1 Tor), Tom, Mahmoud

J.T. und D.S.