SV Barkas Abt. Fussball

+++ Soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber sein? – ein offener Brief! +++

Ab Montag, den 02.11.2020, wird aufgrund behördlicher Anordnung der Trainings- und Spielbetrieb in unserem Verein zum zweiten Mal ausgesetzt. Unsere Sportstätte und die Vereinsgaststätte Sportlerheim müssen geschlossen werden. Wir blicken zurück auf den fast dreimonatigen LOCKDOWN im Frühjahr, den wir Dank der Anstrengungen unserer Mitglieder, Ehrenamtler, Fans, Eltern sowie durch die Treue unserer Förderer und Sponsoren gemeistert haben. Trotz vollmundiger Ankündigungen aus der Politik erhielten wir in dieser Zeit keinen Cent aus dem Millionentopf für Vereinsförderung im Zusammenhang mit Corona; die Verluste aus der Zwangsschließung unserer seit DDR-Zeiten betriebenen Traditionsgaststätte fielen ebenfalls unter keines der milliardenschweren Notfallprogramme. So teilte uns die Sächsische Aufbaubank damals schriftlich mit, dass Verluste aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb des Vereins durch die Beiträge der Mitglieder aufzufangen seien. Es gelang uns trotzdem im Sommer mit viel Eigenengagement und dem Enthusiasmus Aller, unser sportliches Vereinsleben wieder aufzubauen, diverse Hygienekonzepte für den Verein aufzustellen und umzusetzen und dies trotz zum Teil wöchentlicher Änderungen aus der Politik. Erinnert sei an dieser Stelle auch, dass wir im Juli 2020 bei einer Infektionsquote von nahezu null unsere Mini-EM (ein Fußballturnier für 10jährige Kinder) aufgrund der Vorgaben von Politik und des sächsischen Fußballverbandes trotz eines professionell vorbereiteten Hygienekonzeptes nicht durchführen konnten, während zeitgleich die Partypeople in den Großstätten Coronapartys feierten und Großdemos an der Tagesordnung waren. Es sind halt manchmal die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen.
An dieser Stelle ein großer Dank an unsere Stadtverwaltung, an unseren Bürgermeister, an die Damen und Herren des Stadtrates. Sie haben uns wo immer es ging unterstützt und werden dieses hoffentlich in der nun kommenden schweren Zeit für unseren Verein, für alle Vereine unserer Stadt auch weiterhin tun.
Wir gehen nun mit großer Sorge in den zweiten LOCKDOWN; keiner von uns weiß im Moment, wo die Ankündigung der „kurze Pause“ diesmal hinführen wird. Eines ist jedoch zuletzt umso deutlicher geworden, wir sind nicht einfach nur irgendein Amateursportverein – nein, jede/r von uns ist ein wichtiger Teil unserer Barkasfamilie. Aus diesem Grund, haltet eurem Verein durch eure Mitgliedschaft weiterhin die Treue. Unterstützen wir uns wie bisher gemeinsam, um auch diese Phase des Vereinslebens überstehen zu können.
Bleibt alle gesund!
SV Barkas Frankenberg 1984 e.V. -FUSSBALL (er)LEBEN