SV Barkas Abt. Fussball

+++ Die Erste: ein 4faches DANKESCHÖN +++

Unsere 1. Männermannschaft verabschiedete zu Beginn der neuen Saison vier langjährige Spieler aus ihren Reihen.

Unsere 1. Männermannschaft verabschiedete zu Beginn der neuen Saison vier langjährige Spieler aus ihren Reihen.

Patrick Baumgart verabschiedet sich nach insgesamt 10 Jahren aus unserer Ersten, nachdem er 2011 vom TSV Dittersbach zu uns stieß. Über Jahre war er eine feste Größe unserer Mannschaft und auf der rechten Außenbahn beheimatet. Er bestach aber nicht nur als Laufwunder auf dem Platz, sondern war auch neben dem Platz ein echter Teamplayer der stets für gute Laune und viel Spaß sorgte.
Wir sagen Danke an unsere ehemalige Nummer 16.

Der Nächste, der diesen Sommer seine Schuhe an den berühmten Nagel hing, ist Andreas Köstner. Seit der E-Jugend schnürte er mit „kurzer“ Unterbrechung seine Schuhe für unseren Verein, beendete nun mit 36 Jahren seine Laufbahn und widmet sich nun mehr seiner Familie. Köss war auf und ist neben dem Platz ein absolutes Vorbild. Für ihn stand der SV Barkas während der aktiven Laufbahn an erster Stelle und er engagiert sich darüber hinaus im Verein in vielen Dingen. Auf dem Platz war er über viele Jahre der Faktor und das Gesicht der Mannschaft und in seiner letzten Saison auch Kapitän unserer jungen Truppe.
Wir sagen Danke an unsere ehemalige Nummer 7.

Weiter geht es mit Mike Baumann, der bereits im Nachwuchs vom SV Barkas zum Chemnitzer FC wechselte und dort bis 2009 in der Profimannschaft kickte, danach folgte sein Wechsel zu den Profis des FSV Zwickau bis er 2016 seine Profilaufbahn beendete und wieder zum SV Barkas in die Erste zurückkehrte. Mike absolvierte insgesamt 104 Regionalligaspiele, 2 Spiele im DFB-Pokal und erzielte als Verteidiger dabei 5 Tore. Seine Spiele und Treffer für unsere Blau-Weißen werden lange in Erinnerung bleiben.
Wir sagen Danke an unsere ehemalige Nummer 4.

Last but not least folgt “Sturmtank” Steffen Kellig. Kelle begann seine Laufbahn im Herrenbereich nach einem Wechsel aus Hainichen beim SV Barkas Frankenberg in der Bezirksklasse, wo er dann in der Saison 2000/2001 mit über 30 Treffern wesentlich zum Bezirksligaaufstieg des Teams beitrug. Seine Profikarriere führte ihn über die Stationen VfB Chemnitz, VFC Plauen, Budissa Bautzen, Chemnitzer FC und FSV Zwickau im Jahr 2014 wieder in den Schoß der Barkasfamilie. Kelle absolvierte u.a. 86 Regionalligaspiele sowie 3 Spiele im DFB-Pokal und erzielte dabei 24 Proftitore. Seine Spiele und vor allem Tore für den SV Barkas seit 2000 sind so viele gewesen, dass sie nicht vollständig gezählt werden konnten.
Wir sagen Danke an unsere ehemalige Nummer 20.

PS: Da sich alle vier nun bei den Barkas-AH und/oder auf dem Fahrrad fit halten, ist ein Blitzcomeback für 20 Minuten oder mehr natürlich nie ausgeschlossen

SV Barkas Frankenberg – DU BIST MEIN VEREIN! 💙 🤍 💙 🤍